Skifahren in Namibia

Christopher Griner, flickr.com, CC BY-ND 2.0

In Namibia wedelt man Dünen hinab, statt über eisige Schneepisten ins Tal zu sausen. 20 Höhenmeter klingen überschaubar. Aber nicht unbedingt bei 30 Grad im Schatten, den es hier nicht gibt. Und mit bleischweren Skischuhen an den Füßen, in die langsam der Sand rieselt.Tatsächlich ist das Klima nahe Swakopmund zum Skifahren ganz gut geeignet. Es ist nicht so glutheiß wie im Landesinneren, der Benguelastrom vor der Küste sorgt oft für Nebel, und im afrikanischen Winter wird es sogar empfindlich kühl. Henrik ist begeistert von seinem neuen Hobby, dessen Anfänge vermutlich auf einige Kalifornier in den 1930er Jahren zurückgehen. Er schwingt „Big Daddy“ hinab, die höchste Düne Namibias bei Sossusvlei. Er organisiert eine sechstägige Skidurchquerung des Dünengürtels der Namib. Er baut eine Schanze an Düne 7, zu der er seine ersten Gäste führt.
faz.net

Kommentar verfassen

Die besten Reisegeschichten

Entdecker-Newsletter

Trage Dich hier für meinen kostenlosen, monatlichen Newsletter mit der Sammlung der schönsten Reise-Geschichten im Netz.

© 2012 Sneek
Powered by WordPress, Endless & Sneek