Wo die Seele am Gardasee zur Ruhe findet

Wellness-Angebote gibt es viele. Doch Melanie Mühl, Feuilletonistin bei der FAZ scheint endlich einen Ort gefunden zu haben, der den rastlosen Großstadtseelen tatsächlich ein paar Stunden oder Tage Frieden verspricht. Der Ort ist das Lefay Resort & SPA Lago di Garda. Das Hotel verfügt über 90 Suiten, alle mit Seeblick. Im Zentrum steht, nicht nur architektonisch, das 3.800 Quadratmeter große Spa, auf das alle Flure und Wege im Hotel hinzuführen scheinen. Und das scheinen die Besucher wirklich anzunehmen, denn alle Besucher flanieren fast die ganze Zeit im Bademantel durchs Haus und lassen ihre Garderobe wie selbstverständlich zurück. „Das Gesamtwohlbefinden ist für uns entscheidend. Deshalb hat ein wissenschaftliches Team für das Lefay Spa eine Methode entwickelt, die die Grundsätze der klassischen chinesischen Medizin mit der westlichen Forschung vereint“, erklärt Spa-Leiterin Anke Hähnsen.
faz.net

Juni 23rd, 2017 0 comments Europa, Wellness

Es wird eng am Dach der Welt

Es wird langsam voll am Mount Everest und in diesem Jahr war es ganz besonders schlimm. Im Basislager auf der Südseite wurden im April 370 Bergsteiger und noch einmal so viele Sherpas gezählt. Mit dem Ansturm hatte man nicht gerechnet, in ganz Kathmandu gab es keine einzige Sauerstoffflasche zu erwerben, was viele Expeditionen zum Abbruch zwang. Und auch die Preise werden immer teurer. Jeder Expeditionsteilnehmer muss für Transport ins Basislager, Yaks und Hotelunterkünfte 11.000 Euro blechen. Ein Anstieg um 30 Prozent. Und der Kommerz geht weiter: Auf der chinesischen Seite entsteht demnächst ein Hotel mit Restaurants und Konferenzräumen.
nzz.ch

Juni 17th, 2017 Asien, Erlebnisreisen, Sport

Die besten Tipps für Ecuador

Das Weltreise-Pärchen Caro und Martin berichtet von ihrem Trip nach Ecuador und hat 11 Tipps zusammengestellt, die man auf gar keinen Fall verpassen sollte. Darunter befindet sich Quitos Altstadt, die Besteigung eines oder mehrerer der 55 Vulkane Ecuadors, der Besuch des „Mittelpunkts der Welt“, genauso wie das „Tal der Hundertjährigen“. Darüber hinaus geben sie praktische Tipps zur Sicherheit (Wertsachen am Körper tragen, nachts mit bestellten und registrierten Taxis fahren), erzählen, welche Kleidung man auf alle Fälle im Rucksack haben sollte und das vor allem eins nicht fehlen darf: Ohropax für die langen Überlandbusfahrten.
wetraveltheworld.de

Juni 16th, 2017 Südamerika

César González Palomo, flickr.com, flickr.com, CC BY-SA 2.0

Street-Art in Yogjakarta

Yogjakarta auf der Insel Java gilt als eines der letzten noch aktiven Sultanate Indonesiens und ist Heimat einer lebendigen Street-Art-Szene. Sprayer-Gangs wie YORC (Yogjakarta Art Crime) oder FSK (Flameable Seven Kids) nutzen die nächtlichen Stunden, um im Schutz der Nacht die Stadt mit Graffitis zu verschönern. Sie heißen LOVEHATELOVE, SAVE, MUCK und PLUS03 und arbeiten tagsüber in Restaurants, als Taxifahrer oder Lehrer. Nachts heißt die Währung „fame“, denn nichts zählt mehr als die Anerkennung der Kollegen. Yogjakarta gilt als Wiege der Street Art in Indonesien, wenn nicht gar in ganz Südostasien. Das liegt auch daran, dass Künstler aus der ganzen Welt als Touristen hierher kommen und sich mit den Einheimischen kreativ austauschen. Und das liegt daran, dass in Yogjakarta vom Selbstverständnis her immer der Spagat zwischen Kunst und Moderne gesucht wurde. Die Sprayer und ihre Kunst sind von den Menschen und den Behörden weitgehend anerkannt. Man begreift die Stadt als ein großes Atelier.
taz.de

Mai 28th, 2017 0 comments Asien, Erlebnisreisen

Schwedische Hotelkette: Bei Trennung Geld zurück

Romantische Wochenenden mit Kerzenschein, Dinner und Wellness werden in vielen Hotels angeboten. Bei „Countryside Hotels“ in Schweden ist man von der Wirkung eines Pärchenwochenendes in einem der 40 Häuser so überzeugt, dass es nun eine Beziehungsgarantie gibt. Wer sich innerhalb von zwölf Monaten nach dem Hotelaufenthalt scheiden lässt, bekommt sein Geld zurück. Also vor der Trennung lieber nochmal ein Wochenende wegfahren.
sueddeutsche.de

März 31st, 2017 Europa, Wellness

Abruzzen wiederentdecken

Die Abruzzen liegen nur etwa eine Stunde von Rom entfernt. Im Sommer ein Eldorado für Wanderfreunde und im Winter locken Skipisten. Vor allem sind es Kurzurlauber aus Rom, die hier Natur und Zerstreuung suchen. Keine andere Region Europas kann so viel geschütztes Grüngebiet mit Bergen, Wald und Wiesen vorweisen. Seit 2009 taucht die Region aber nur noch in schlechten Nachrichten, als Erdbebenregion auf. Allerdings ist, das schreibt auch die „taz“ die Region viel zu schön, um vom Toursimus verlassen zu werden.
taz.de

März 26th, 2017 0 comments Europa, Sport

Sommer und Winter: Ischgls grelle und Ischgls beschauliche Seite

Ischgl ist Welthauptstadt des Après-Ski mit dem höchsten Champagnerkonsum Österreichs. Saison-Eröffnung und Abschluss sind größenwahnsinnige Events mit Stars wie Elton John, Tina Turner, Kylie Minogue oder Bob Dylan. Und dann ist Ischgl aber auch ein normales Tiroler Bergdorf mit normalen Gemeindeleben, was sich vor allem in den Sommermonaten zeigt. So gibt es einen Schützen- und den Weihnachtskrippenverein, einen Kirchenchor in Kompaniestärke und die größte Dorfmusikkapelle Tirols. Ferner wird die Tradition des Trachtennähens gepflegt und der Viehbestand, der seit dem Zweiten Weltkrieg stabil ist, bleibt konstant, was auch daran liegt, dass zahlreiche Ischgler nebenbei noch immer Bergbauern sind.
faz.net

März 25th, 2017 0 comments Entertainment, Europa, Familie, Sport

Mehr als Ratten: Unterwegs in Hameln

Reist man nach Hameln, stößt man tatsächlich auf Ratten: ob als Deko beim Becker, als Street Art oder als bronzene Wegweiser zu den Sehenswürdigkeiten. Die Legende um den Rattenfänger von Hameln ist in der Stadt allgegenwärtig. Und es gibt ihn wirklich, den Rattenfänger, er heißt Michael Boyer und ist als der einzige hauptamtliche Rattenfänger von Hameln damit beauftragt mit Mythen aufzuräumen. „Es geht nicht um die Ratten, es geht um die Kinder“, betont Boyer bei seinem einstündigen Rundgang. Ob Ratten, ob Kinder Hameln hat einiges zu bieten wie der Merkur herausgefunden hat…
merkur.de

März 24th, 2017 Deutschland

Quebec entdecken

Die kanadische Provinz Quebec hat so vieles zu bieten: mit der Old Montréal Zipline über den Dächern der Stadt hinwegjagen, die Weinreben und Weinkeller erkunden, durch die beleuchteten Bäume im Foresta Lumina wandern oder von einem Leuchtturm nach einer Walfamilie Ausschau halten. Die Kampagne „A Room with many views“ der Tourismusinformation macht Lust auf mehr.
weltenbummlermag.de

März 23rd, 2017 0 comments Erlebnisreisen, Nordamerika, Sport

Die Kanaren: Etwas für jeden Geschmack

Bei den Kanarischen Inseln ist für jedermann etwas dabei. Ob Strand und Wassersport oder Vulkane, Berge und Natur. Ob karge, zerklüftete Landschaften oder üppige Vegetation, auf Lanzarote, Teneriffa und Co. liegt alles dicht beisammen. Und weil es das ganze Jahr über ein angenehmes Klima gibt, tummelten sich im vergangenen Jahr mehr als 12 Millionen Urlauber auf den sieben Inseln der Kanaren.
spiegel.de

März 17th, 2017 Europa

Load More Posts
Die besten Reisegeschichten

Entdecker-Newsletter

Trage Dich hier für meinen kostenlosen, monatlichen Newsletter mit der Sammlung der schönsten Reise-Geschichten im Netz.

© 2012 Sneek
Powered by WordPress, Endless & Sneek